Archiv

Am vergangenen Mittwoch, 23.09.2020 nutzten unsere Klassen 7 und 9 mit ihren Klassenleiterinnen das herrliche Spätsommerwetter für einen Ausflug an die Talsperre Pöhl. Im Kletterwald wurden selbst die anspruchsvollsten Routen bewältigt, am Stahlseil über das Wasser gesegelt und vor allem viel gelacht.



Am Mittwoch, den 16.09., konnten wir endlich in Richtung Leipzig aufbrechen. Sowohl wir Schüler als auch Frau Pauleck und Frau Hähnel freuten sich riesig, die im Juni aufgrund der pandemiebedingten Einschränkungen abgesagte Klassenfahrt tatsächlich nachholen zu können.

Nachdem wir bei schönstem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen im wunderschönen Schloss Colditz angekommen waren, bezogen wir unsere Zimmer und erkundeten die Gegend auf einer Geo-Caching-Tour. Als Belohnung gönnten wir uns im Anschluss ein leckeres Eis.

Der zweite Tag stand ganz im Zeichen der Kunst: In zwei Workshops färbten wir Seidentücher im Batiklook und gestalteten mit der Stencilprint-Technik unsere mitgebrachten T-Shirts und Beutel. Die Ergebnisse konnten sich wirklich sehen lassen.

Am letzten Tag erkundeten wir auf einer Museumsführung schließlich die Schlossteile, die nicht zur Jugendherberge gehören, und erfuhren viele interessante und spannende Geschichten aus der Zeit des Schlosses als vermeintlich sicherstes Gefangenenlanger des dritten Reiches.

Wir werden uns sicher noch lange an diese drei schönen Tage erinnern!



Unter dem Motto "Jugendweihe - mehr als eine Feier" wurden am vergangenen Samstag, den 12.09.2020, unsere nunmehr Neuntklässler endlich in den Kreis der jungen Erwachsenen aufgenommen.
Ihr lieben jungen Frauen und Männer,
seid weiterhin mutig, habt Vertrauen in euch und behaltet stets eure Träume im Auge. Übernehmt Verantwortung, denkt mit und entscheidet selbst, wie eure Welt von morgen aussehen soll.
Und dennoch, vergesst auf dieser sicher zeitweise ernsten und kräftezehrenden Reise durch die Welt der Erwachsenen niemals das Kind in euch. Also nehmt euch auch weiterhin die Zeit und seid albern und laut, lacht aus vollem Halse über vermeintlich nichtige Kleinigkeiten und betrachtet die Welt mit den unvoreingenommenen Augen der Kindheit.
Wir freuen uns, euch noch ein Stück weit auf eurer Reise begleiten zu dürfen.
Eure Lehrer der Freien Oberschule sowie des gesamten Schulzentrums


Ein Schüler unserer Klasse 7 freute sich heute besonders. Er entdeckte leckere Champignons auf dem Schulhof und darf sie natürlich für's Abendessen mit nach Hause nehmen. Wir wünschen guten Appetit!



Vier neue Klassen heißt unser Schulzentrum herzlich willkommen zum neuen Schul- bzw. Ausbildungsjahr. Ob die neue Klasse 5 der Freien Oberschule, die Berufsfachschüler für PTA oder MTLA/ VMTA oder Jugendliche, die beginnend ab Klasse 11 ihr Abitur ablegen werden – allen stand die Freude, dass es endlich wieder losgeht ins Gesicht geschrieben. Wir wünschen viel Erfolg!

 



Bei Lagerfeuer und Stockbrot sowie einem Theaterworkshop unter Leitung von Steffi Liedtke verlebten die neuen Fünftklässler ihre ersten Schultage in der Alten Feuerwache Plauen und hatten so Gelegenheit, erste Eindrücke voneinander zu sammeln. Nun wird in der Schule durchgestartet!

 



Stolz hielten am vergangenen Freitag die Absolventen der MTLA-/ VMTA-Ausbildung ihre (vorläufigen) Abschlusszeugnisse in den Händen. Mit einer feierlichen Zeugnisausgabe, musikalisch umrahmt von einem Streicherduo unter Leitung von Petra Lucaciu, wurden die jungen Männer und Frauen in das Berufsleben entlassen. Alles Gute auf Ihrem weiteren Lebensweg!

 



Foto: Ellen Liebner

Eine beinahe revolutionäre Idee hatte Jonas Kreißl, Auszubildender für den Beruf des Medizinisch-technischen Assistenten. Nachdem im Unterricht mit zahlreichen Tests nachgewiesen wurde, wie bakterien- und virenverseucht Alltagsgegenstände wie Tastaturen oder PC-Mäuse eigentlich sind, machte sich der 21-Jährige Gedanken, wie man diese möglichst ohne flüssiges Desinfektionsmittel wirksam desinfizieren kann. Das Ergebnis zahlreicher Experimente ist ein Gerät, welches er in Zusammenarbeit mit externen Partnern herstellte und mittels UV-Strahlung in wenigen Sekunden das Gerät bakterien- und virenfrei macht. Selbst zum Patent meldete der junge Erfinder das Gerät bereits an. Geplant ist nun die Serienproduktion. Zukunftsfähig ist das Gerät in der aktuellen Lage zweifelsfrei und so wünschen wir Jonas viel Erfolg!

 

Zum Artikel in der Freien Presse geht’s hier:



Wie in den vorhergehenden Jahren, so haben wir auch dieses Mal die letzte Schulwoche genutzt, um das vergangene Schuljahr gemeinsam ausklingen zu lassen. Aufgrund der bestehenden Beschränkungen durch die immer noch aktuelle Coronapandemie mussten wir unser eigentlich geplantes Programm anpassen, stellen jedoch in der Rückschau fest, dass wir trotz geplatzter Ausflüge und Unternehmungen eine schöne Woche verbracht haben.

Am Montag und Dienstag bereiteten Lehrer und Schüler gemeinsam das Schulgebäude für die anstehenden Raumwechsel und das neue Schuljahr vor. Es wurde geräumt, gewischt und gepinselt.

Am Mittwoch und Donnerstag wurde uns die Ehre zuteil, als erste Besucher seit über drei Monaten wieder einen Film im Plauener Kino anzuschauen. Scooby-Doo und das kommunistische, in Berlin lebende Känguru der "Känguru-Chroniken" brachten uns zum Lachen und wir genossen unser Kinoerlebnis bei Popcorn und Nachos nach der langen Zeit im Heimkino ganz besonders.

Nun stehen die Ferien an und wir freuen uns schon darauf, nach der Zeit des Urlaubs und der Erholung am 31.8. wieder in unseren gewohnten Schulalltag mit vollständigen Klassen zu starten.

In diesem Sinne wünschen wir allen Schülern, Eltern und Kollegen unseres Schulzentrums eine erholsame und vor allem gesunde Ferienzeit!



Trotz coronabedingten Einschränkungen fand am Freitag, 10. Juli 2020, die feierliche Abiturzeugnisausgabe im Saal des Plauener Lutherhauses statt. Bewegende Ansprachen durch die Klassen- und Schulleitung sowie von Seiten der Absolventen erlaubten einen oft zum Schmunzeln einladenden, aber auch etwas wehmütigen Rückblick auf die vergangenen drei Jahre am Beruflichen Gymnasium. Am Ende hielten 16 stolze Abiturientinnen und Abiturienten ihre Zeugnisse in den Händen und starten nun in Richtung Studium, Berufsausbildung, Freiwilliges Soziales Jahr oder auch Auslandsaufenthalt. Wir wünschen ihnen dabei viel Glück und Erfolg!

Ein herzlicher Dank geht an die Luthergemeinde Plauen für das zur Verfügung stellen der Räumlichkeiten sowie die musikalische Umrahmung durch das Streicherduo Mona Skamletz und Theresa Münzer unter Leitung von Petra Lucaciu.



Am Freitag, 10.7.2020 stimmte sich die Klasse 5 mit der Herstellung einer bunten Sommertüte auf die Ferien ein. Eigene Seife, selbstgemachte Pfirsich-Kiwi-Marmelade und verschiedene Rezeptideen wanderten dabei in die bemalte Verpackung. Jetzt können die Ferien kommen!



7. Juli 2020. - Mit selbst zusammengebauten Fliegern konnte unsere Klasse 8 (Gruppe 2) heute den Auftrieb live erleben. Lindas Modell schaffte sogar 20m - absoluter Rekord. Herr Schätzler war sehr zufrieden.



Lautes Rascheln und neugierige Blicke in die aktuelle Ausgabe der Freien Presse bestimmen derzeit den Deutschunterricht der Klasse 8 der Freien Oberschule. Die Schüler lernen viel Wissenswertes rund um den Aufbau sowie Inhalt einer Tageszeitung und können auch selbst ihrer Kreativität freien Lauf lassen, indem eigene Zeitungsartikel verfasst werden. Unterstützt wird das Projekt von der Freien Presse, die unsere Schule zwei Wochen lang mit 20 kostenlosen Zeitungsexemplaren unterstützt.



Langsam kehrt wieder Normalität in unseren Schulalltag ein – wenn auch nach wie vor unter eingeschränkten Bedingungen. Zum Abschluss des Themas „Literatur der Romantik“ und passend zur frühlingshaften Jahreszeit widmeten sich die Schüler der Klassenstufe 12 der Natur und verfassten ein Frühlingssonett. Hier ein Beispiel.

Der vergangene Frühling

Von Michelle Czerny, BGy 18

 

Ein junges Blatt vom Wind verweht,

welches seelenruhig zu Boden fällt,

war schon vor seiner Zeit verwelkt,

als es verschwindet und vergeht.

 

Eine Blüte, ach! So schön!

Du gabst sie mir,

so gehört ich dir.

Sie mich mit Duft und Glanz verwöhnt.

 

Wolken ziehen am Himmelsreich

wie die Gedanken gleich

zeigen, dass wir endlich sind.

 

Dass wir alle vergehn´,

vielleicht doch nicht so fest im Leben stehn´

und so merkt man, wie die Zeit verrinnt.



Nach wochenlangem Homeschooling startet nun wieder der Unterricht
Nach nunmehr fast 10 Wochen im
Homeschooling, kehrt die MV19 am Montag,
den 25.05.20 wieder an das IWB/Plauen zurück.
Bis zu einem „normalen“ Schulalltag
wird es wohl aber noch ein weiter Weg sein,
denn es gibt viele Hygienemaßnahmen, welche
nun beachtet werden müssen.
Rückblick: Seit Dezember 2019 wütet weltweit
das Coronavirus und breitet sich bis heute immer
weiter aus. Es folgten zahlreiche Schutz- und
Hygienemaßnahmen, welche die Eindämmung
des Virus bewirken sollten – inklusive der Einstellung
des persönlichen Schulbetriebes in der
KW 12/2020. So befindet sich auch die MV19
des IWB/Plauen seit dem 17. März 2020 im
Homeschooling.
Dies stellte natürlich sowohl die Schulleitung
und ihre Lehrer, als auch die Schüler vor
einige Herausforderungen. Wie sollte man den
Kontakt – und damit die reibungslose Kommunikation
– am geschicktesten aufrecht erhalten?
Während hierfür zunächst der „klassische“
E-Mail-Verkehr genutzt wurde, wurde von der
Schulleitung schon bald ein eigener „classroom“
bei Google ins Leben gerufen. Hier war es den
Lehrern nun möglich, für die Schüler – getrennt
nach Klassen – übersichtlich Aufgaben, Unterrichtsmaterialien
und Termine einzustellen und
engmaschig in Kontakt mit ihnen zu bleiben. Die
Schüler hatten wiederum die Möglichkeit, einen
genauen Überblick über ihre offenen und erledigten
Themenbereiche zu erhalten und konnten –
mittels Kommentarfunktionen – auch entsprechende
Rückfragen im Falle von Unklarheiten
stellen.

Nichtsdestotrotz blieb die Ungewissheit.
Der „classroom“ löste zwar das Problem einer
reibungsloseren Kommunikation und ermöglichte
ein besseres und übersichtlicheres Vorankommen
im Schulstoff, doch eine Frage blieb: wie
und vor allem wann würde es mit dem persönlichen
Unterricht weitergehen?

Beinahe wöchentlich veröffentliche die
Leitung der Schule hierzu auf der eigenen Webseite
den aktuellen Stand zur Sachlage. Doch
von einer Rückkehr an die Schule und in den
persönlichen Unterricht konnte lange Zeit keine
Rede sein – zu groß das Risiko einer möglichen
Coronainfektion.
Es blieb also spannend. Vor allem die Abiturienten
und die Abschlussklassen der Berufsfachschule
bangten um die Durchführung der Prüfungen.
Am 16.04.20 dann eine erste Erleichterung:
den Schülerinnen und Schülern des diesjährigen
Abschlussjahrganges (BGy17), war es möglich
– wenn auch unter strengen Hygieneauflagen –
ab dem 20.04.20 wieder die Schule zur Prüfungskonsultation
zu besuchen. Am Montag, den
27.04.20 folgten dann auch die Klassen PTA18
und MV17. Stück für Stück folgten die weiteren
Klassen und am 08.05.20 erhielt auch die MV19
online die Information, dass für sie ab Montag,
den 25.05.20 die Schule wieder geöffnet haben
wird.
Nun sind es nur noch wenige Tage, bis der
persönliche Unterricht wieder startet und die
Schüler fragen sich nun, wie ihre Schule die –
seitens der Regierung – geforderten Hygienemaßnahmen
wohl umsetzen und wie der Schulbzw.
Unterrichtsablauf im Detail aussehen wird.
Klar ist schon jetzt: so wie bisher bekannt, wird
es wohl nicht sein. Dennoch ist dieser Schritt,
zurück ans IWB, zeitgleich auch ein Schritt zurück
in Richtung Alltag und Normalität und die
meisten sind sicherlich erleichtert, diesen nun
endlich wieder gehen zu können.
Maxie H


Verabschiedung Sören Klasse 5

Mit Kuchen und Abstand (was gar nicht so leicht zu bewerkstelligen ist!) haben wir heute unseren Sören verabschiedet.

Lieber Sören, wir wünschen dir und deiner Familie von Herzen alles Gute für die Zukunft in eurer neuen Heimat! Wir hoffen, du fühlst dich an deiner neuen Schule wohl und findest schnell neue Freunde.

Komm uns besuchen, wenn du wieder einmal in Plauen bist!



Zur Englischolympiade der 6. Klassen, am 5.3.2020, erzielten Noel und Katharina eine Top Platzierung. Als 2. darf Noel nach Zwickau fahren und die nächste Runde absolvieren. An der Olympiade in der Plauener Kemmlerschule nahmen 16 Schulen mit insgesamt 25 Sechstklässlern teil.



Seit heute nennt unser Schulzentrum einen brandneuen Parallelbarren sein Eigen. Auch den Qualitätstest durch Herrn Fritzlar hat er bereits bestanden. Sport frei!



Nicht nur das zweite Schulhalbjahr ist gestartet, sondern damit auch die zweite Praktikarunde unserer 8-Klässler. Jeden zweiten Freitag verbringen sie in regionalen Unternehmen sowie unserer Berufsfachschule und erhalten dadurch einen kontinuierlichen Einblick in die reale Arbeitswelt.

 

Wir wünschen unseren "Großen" viele schöne, vor allem aber lehrreiche Erfahrungen!



Am Faschingsdienstag, den 25.02.2020, rauchten über dieser und noch vielen weiteren Fragen des Schulalltags die Köpfe zahlreicher närrischer Wesen. Für die dafür erforderliche Energie sorgte eine große Lieferung an Pfannkuchen, die alle unter lautem Getröte und einem fröhlichen Helau gemeinsam verputzten.



Als eine der ersten Schulen in Plauen und Umgebung wurde unser Schulzentrum in den vergangenen Tagen mit Mitteln aus dem Digitalpakt auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Interaktive Tafeln, iPads und Notebooks bereichern ab sofort unseren Unterricht im gesamten König-Albert-Stift. Wir bedanken uns bei der Firma Büro Walther für die schnelle und kompetente technische Umsetzung.



Zum Start in die wohlverdienten Ferien betätigten sich unsere Oberschule als Pizzabäcker. Von der traditionellen Margherita bis hin zur modernen Dönerpizza füllten viele Leckereien die Tische des Speiseraumes. Und wie immer galt: Selbstgemacht und in der Gemeinschaft schmeckt es einfach am besten.

 

Wir wünschen all unseren Schülern eine schöne Ferienzeit!



Auf Einladung unseres Administrators, Herrn Wellner, weilte am 04.02.2020 Frau Yvonne Magwas, Bundestagsabgeordnete der CDU, zu einem Arbeitsgespräch über den Digitalpakt Schule im IWB. Ziel des konstruktiven 3er-Gesprächs war es, die Politik auf Probleme bei der Umsetzung des Digitalpaktes Schule zu sensibilisieren.
Frau Magwas konnte gute Tipps geben und bot bei konkreten Fragen ihre Hilfe an.



Bei immerhin annähernd winterlichen Temperaturen machte sich am Donnerstag, den 06.02.2020, die gesamte Oberschule auf den Weg in die Eissporthalle Greiz. Dort machten die einen erste Erfahrungen auf dem glatten Eis, andere waren überrascht, dass sie ihre im letzten Jahr erlernten Fertigkeiten wieder abrufen konnten, und die nächsten perfektionierten das Übersetzen in den Kurven oder die Geschwindigkeit ihrer Pirouetten.



Diese Woche war es wieder soweit. Fast schon zur Tradition geworden, hielten die Schüler der Klassenstufe 13 ihre (Abschluss-)vorträge vor einem ausgewählten Fachpublikum im Fach Biotechnologie. Von DNA Hybridisierung und DNA Sequenzierung über PCR bis hin zu CRISPR CAS erfuhren die Zuhörer eine Menge über das, was in unserer Fachrichtung gelehrt wird . Was zunächst sehr kompliziert klingt, ist das Ergebnis des fast zweijährigen Biotechnologieunterrichts und erleichtert so machen Start in ein späteres Studium/ Ausbildung.



Trotz zahlreicher krankheitsbedingter Ausfälle kämpften unsere Klassen 7 und 8 am Mittwoch, den 05.02.2020, um jeden Punkt und ermittelten in mehreren spannenden Duellen den ersten Basketballmeister der Freien Oberschule. Ein herzlicher Glückwunsch geht an das Siegerteam und alle teilnehmenden Mannschaften.



Am Donnerstag, den 23.01.2020, drehte sich für unsere Klasse 7 alles um die zentralen Fragen:

Was sind meine Stärken? Wie sieht meine Zukunft aus?

Unsere Schüler begaben sich auf eine abwechslungsreiche und lustige Reise durch den Erlebnisparcours des Projekts "komm auf Tour - meine Stärken, meine Zukunft". Auf der Bühne, im Labyrinth oder in der Sturmfreien Bude entdeckten sie ihre persönlichen Stärken und setzten sich mit ihren ersten Zukunftsideen auseinander.



Ganz im Sinne der aktuell stattfinden Handball-Europameisterschaft verfielen am Montag, den 20.01.2020, auch unsere Klassen 5 und 6 ins Handballfieber und ermittelten in einigen spannenden Spielen ihren schulinternen Riegenmeister. Wie auch auf internationaler Ebene konnten deutliche ebenso wie knappe Siege gefeiert werden, gleichzeitig mussten jedoch auch (unverdiente) Niederlagen weggesteckt werden.

Ein herzlicher Glückwunsch geht an die Siegermannschaft und alle Platzierten!



Unsere MTA/VMTA 18 startet zum diesjährigen Tierärztekongress in Leipzig. Zuvor besuchten die Schüler bei herrlichem Frühlingswetter den Leipziger Zoo. Wir wünschen unseren Schülern für Freitag und Samstag gute Vorträge und viel Spaß !



Einen vielseitigen und spannenden Einblick in die angebotenen Berufe unseres Schulzentrums erhielten diese Woche Schüler der Seminarschule Auerbach. Ob die Herstellung eines Tees (natürlich mit anschließender Verkostung!), verschiedene Experimente in unseren hauseigenen Laboren oder ein Blick unter das Mikroskop – die Jugendlichen erfuhren viel Wissenswertes rund um den Beruf PTA, (V)MTA und das Berufliche Gymnasium.



Einen spannenden und komödiantisch aufbereiteten Einblick in die Wendezeit erhielten interessierte Schüler unseres Beruflichen Gymnasiums bei dem Besuch des Theaterstücks „Wir sind auch nur ein Volk“ im Vogtlandtheater. Mit so manchem Augenzwinkern tauchten die Jugendlichen in den „neuen alten“ Ost-West-Konflikt ein, bei dem so manches Klischee bedient wurde.